Bandbreitenmodell von economy for mankind, das beste alternative Wirtschaftssystem der Welt

Wie Sie mitmachen können

"Man ist entweder Teil des Problems, oder Teil der Lösung." (Eldridge Cleaver)

"Sobald man sagt "was geht es mich an?" ist die Gesellschaft verloren."(Jean-Jacques Rousseau)>

„Derjenige, der den Berg abtrug, ist der gleiche, der die kleinen Steine weggetragen hat.” (Konfuzius)

Das können Sie tun

Wenn Sie sich nicht aktiv an Entscheidungen beteiligen, werden andere für Sie entscheiden. Was können Sie tun, damit das bandbreitenmodell von economy4mankind Wirklichkeit wird und Ihr Leben verbessert?

  1. Machen Sie Mund-zu-Mund-Propaganda. Erzählen Sie allen, die sie kennen, von bandbreitenmodell.de und economy4mankind (e4m), und laden Sie sie ein, diese Website zu besuchen.

  2. Schreiben Sie an Blogger, Foren, Zeitungen, TV-Sendungen etc. mit der Information, daß mit economy4mankind eine Lösung für Arbeitslosigkeit, Armut, Finanzspekulationen, Rentensystem, Gesundheitssystem etc. existiert

  3. Schlagen Sie unsere Lösungen der Partei vor, die Sie bevorzugen.

  4. Falls Sie eine Website betreiben, wäre es hilfreich, wenn Sie einen Link auf uns setzen. Ein auffälliger Platz auf der Startseite wäre großartig.

  5. Verteilen Sie unsere Flyer (kommen bald) an Freunde und Bekannte.

  6. Senden Sie eine Email mit dem Betreff "newsletter" an newsletter (at) economy4mankind (punkt) org, um sich über die neuesten Entwicklungen informieren zu lassen.

  7. Machen Sie mit bei unserer Facebook-Gruppe. Stellen Sie Fragen und diskutieren Sie mit uns.

  8. Mailen Sie uns Ihre Ideen und Rechercheergebnisse zu politischen Themen.

  9. Senden Sie uns Urheberrechtsfreie Bilder mit der Erlaubnis, sie auf unserer Website zu verwenden.

  10. Besuchen Sie unsere Veranstaltungen.

  11. Gründen oder unterstützen Sie lokale e4m-Gruppen in Ihren Ländern und Regionen.

Nachdenken mit Martin Niemöller

"Als sie Hartz 4 einführten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja nicht arbeitslos.

Als sie die Renten kürzten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Rentner.

Als die Sozialdemokraten von Neoliberalen übernommen wurden, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Sozialdemokrat.

Als sie die Gewerkschaften entmachteten, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Gewerkschafter.

Als sie Griechenland in die Armut zwangen, habe ich geschwiegen, denn ich war ja kein Grieche.

Als sie mir kündigten und die Sozialleistungen zusammen strichen, gab es keinen mehr, der für mich protestieren konnte."

(Frei nach Martin Niemöller)